Wie ergänzt man Muttermilch mit Formel?

All over the world, countless mums experience the pressure of wanting to nourish their babies with their own breast milk, but feeling unable to do so for one reason or another. Understandably then, it can be equally frustrating, and even daunting, to get your little one adjusted to a new formula feeding routine when he or she is accustomed to drinking breast milk. But don’t worry. We at Yellodoor know how hard a change in routine can be, and wish to help you and your baby make the smoothest transition possible. That is why we’re here to fill you in on the facts about supplementing breast milk with formula, so that you and your baby can get off on the right foot towards creating a feeding arrangement that works best for you both.

Muttermilch mit Formel ergänzen

If you’re wondering is it OK to breastfeed and formula feed, the answer is usually yes, though there are a few caveats.

First and foremost, you’ll want to assess why you want to supplement your breastfed baby with formula in the first place.

Einige Frauen gehen wieder zur Arbeit, andere möchten, dass die anderen Eltern oder Betreuer die Möglichkeit haben, Futter zu sich zu nehmen, andere haben gesundheitliche Probleme und andere haben eine geringe Muttermilchversorgung. Jede Frau ist anders und hat unterschiedliche Gründe, warum sie ihrer Muttermilch eine Formel hinzufügen möchte.

Unfortunately, however, many women wish to supplement their breast milk with formula simply because they believe they aren’t producing enough breast milk, even when they actually are.

In order to know for sure, talk to your paediatrician. He or she may have you feed the child at an appointment and weigh the child before and after to assess the amount of milk they’re actually taking in.

Darüber hinaus gibt es einige andere Möglichkeiten, wie Sie zusammen mit Ihrem Kinderarzt möglicherweise feststellen können, ob Ihr Baby tatsächlich genug Milch bekommt.

Achten Sie auf:

  • Schluckgeräusche
  • Angemessene Gewichtszunahme
  • Viele nasse und schmutzige Windeln haben

 

So beginnen Sie mit der Ergänzung mit der Formel

Supplementing with formula isn’t as hard as it may seem. Yet there are a few things you’ll want to consider before doing so.

First, you’ll want to consider your current milk supply. Because adding formula to your baby’s feeding routine has the potential to diminish your supply, you’ll want to be very careful about how quickly, and how often, you’re introducing formula bottles.

Aside from waiting until your baby is about 4 weeks of age but younger than 8 weeks of age, you’ll also want to ensure that you only introduce one bottle of formula per day. This not only helps reduce the risk of engorgement for you, but will also be easier on your child’s tummy as he or she adjusts. Introducing more than one bottle a day could diminish your supply for when you do want to nurse, which may be counterproductive, especially if you are supplementing for reasons of increasing supply.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Vorrat allmählich abnimmt, versuchen Sie, vor einem Futtermittel zu pumpen und die Milch für später aufzubewahren. Aber sei vorsichtig. Für Mamas, die versuchen, ihr Angebot zu erhöhen, wenn das Baby sich von der Formel ernährt, kann zu viel Pumpen den gegenteiligen Effekt haben, da Ihr Baby besser in der Lage ist, Milch zu entfernen und Ihren Brüsten zu signalisieren, mehr Milch zu produzieren als eine Pumpe. Achten Sie in diesem Fall nur darauf, eine Pumpe nicht zu stark zu verwenden. Sie können auch in Betracht ziehen, laktationsunterstützende Snacks und Tees rezeptfrei erhältlich.

If you’re a mum going back to work, try slowly replacing some daytime nursing sessions with formula bottles before your maternity leave ends. This will help eliminate your daytime supply so that you aren’t uncomfortably engorged while in the office. There’s also the added advantage of preparing your baby for the transition to nursing before you leave and after you arrive home, and receiving formula bottles throughout the day.

 

Wie man Stillen und Formel kombiniert

No matter how you slice it, there is no single formula that exists that is better than breast milk for babies. Breast milk contains antibodies, good bacteria and digestive enzymes that build your baby’s immune system and keep him or her healthy. It is for this reason that the best way to supplement with formula is to do so in tandem with breast milk. There are a few ways you could go about this.

Einige Mütter bevorzugen es, nachts mit der Formel zu füttern und tagsüber zu stillen, während andere tagsüber mit der Formel füttern und nachts stillen möchten. Die gebräuchlichste und sogar umstrittenste Methode zur Kombination von Stillen und Milchnahrung neben dem Abwechseln von Muttermilch und Milchnahrung besteht darin, Muttermilch und Milchnahrung in derselben Flasche zu mischen.

There are a few out there who staunchly oppose this method for supplementation, and possibly, for good reason. Not only do you run the risk of wasting breast milk if your baby doesn’t finish the bottle, but some suggest that formula can even dampen the health benefits of breast milk when combined in the same bottle.

To combat this, you can make two separate bottles, one of formula and one of breast milk, and start by feeding the breast milk bottle first and “topping up” with formula.

Auf der anderen Seite gibt es viele Mütter, die große Erfolge bei der Kombination von Formel und Muttermilch in einer Flasche erzielt haben. Es gibt Hinweise darauf, dass das Füttern von Muttermilch und Milchnahrung in derselben Flasche Babys tatsächlich hilft, die Formel besser zu verdauen, da die Verbindungen, Antikörper und Enzyme in der Muttermilch Ihrem Baby helfen, die Formel viel besser zu verdauen.

If you do decide to mix breast milk and formula in one bottle, you’ll want to pay attention to the breast milk to formula ratio when doing it. To start, we recommend not putting more than a quarter to half of formula in the bottle, and making the rest of the mixture breast milk. Remember, to only introduce a bottle like this once a day before gradually increasing the formula to breast milk ratio.

Wenn Sie kalte oder gefrorene Muttermilch verwenden, können Sie Ihre Mischung aus Formel und Muttermilch vorsichtig erwärmen, entweder mit einem Flaschenwärmer oder mit heißem Leitungswasser in einem Becher für einige Minuten. Verwenden Sie niemals eine Mikrowelle, da dies zu heißen Taschen führen kann, die Ihr Baby verbrennen können. Stellen Sie sicher, dass Sie dies alles mit frisch gewaschenem oder tun sanierte Hände um die Ausbreitung von Keimen auf Ihren Kleinen zu verhindern.

When preparing a mixed bottle for your baby, it is imperative that you mix the formula according to the directions with clean water first before adding your breast milk. Neglecting to do so could lead to issues with the nutritive content of the formula, including an overabundance of compounds in your baby’s kidneys and digestive system, leading to serious issues.

Eine noch eingehendere Analyse der Kombination von Muttermilch mit Milchnahrung finden Sie in unserem Beitrag mit dem Titel Mischen von Babynahrung und Muttermilch: Ist es gut für Ihr Baby?.

 

What to Do If Your Baby Won’t Take Formula

If you’ve tried introducing your infant to formula, and you are noticing that your breastfed baby won’t take it, you have a few options to consider.

Fragen Sie zuerst Ihren Kinderarzt nach dem beste Art der Formel für Ihr Baby zu wählen. Es gibt viele Formeltypen da draußen und mehrere organische Versionen der Formel verfügbar.

Da ist auch das hoch bewertete Formelmischung available on Amazon enriched with Omega-3’s and is said to mimic breast milk in many ways.

Sie können auch die Methode zum Kombinieren von Muttermilch und Milchnahrung in derselben Flasche wie oben beschrieben ausprobieren. Dies verbessert den Geschmack der Formel für Ihren Kleinen und macht sie schmackhafter.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihrem Säugling die Formel spätestens im Alter von zwei Monaten einführen, da dies später dazu führen kann, dass Ihr Baby die Formel aufgrund seines ungewohnten Geschmacks insgesamt ablehnt.

 

Ergänzung der Muttermilch mit der Formel: Ein Übergang zur Formel erfordert möglicherweise die Unterstützung eines Arztes

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Muttermilch der richtige Weg ist, um Ihr Baby optimal mit Ernährung und optimaler Gesundheit zu versorgen. Wenn sich die Situation zeigt, kann es dennoch angebracht sein, den Wechsel vorzunehmen und die Muttermilch mit einer Formel zu ergänzen.

Egal für welche Route Sie sich entscheiden, konsultieren Sie während des gesamten Vorgangs immer einen Kinderarzt, um sicherzustellen, dass sich Ihr Baby angemessen an die Änderung seiner Fütterungsroutine anpasst. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Baby gereizter zu sein scheint, weniger schläft, starke Stimmungsschwankungen aufweist oder wenn Sie andere Anzeichen bemerken, geben Sie Ihrem Baby diese Formel nicht mehr und sprechen Sie so bald wie möglich mit Ihrem örtlichen Arzt.

Möchten Sie noch mehr Tipps zur Ergänzung der Muttermilch mit Formel? Vielleicht möchten Sie es durchlesen Diese Online-Ressource enthält weitere Ideen, wie Sie Ihr gestilltes Baby mit einer Formel füttern können.

Probier das aus Vor- und Nachteile von Formel und Muttermilch auf unserem Blog.